1. Johannisfeuer und Feuerwehrfest

Eine neue Tradition in Rommerz?

Zum ersten Mal in der Ortsgeschichte ludt die Freiwillige Feuerwehr Rommerz am 3. Juniwochenende zu einem Johannisfeuer ein, welches mit einem Sommerfest verbunden wurde.

Auch wenn das Wetter – besonders am Sonntag – nicht so ganz mitspielte, wie es für ein Sommerfest optimal gewesen wäre, wurde aus der Idee doch eine tolle Veranstaltung, die bei den Besuchern sehr gut ankam.

DSC_0077

Nach einer „Happy Hour“ sorgten am Samstagabend die Rommerzer Musiker Elmar Heil und Anette & Hans Fischer unter dem Namen „Rhöner Urstoff“ für gute Stimmung.

Gegen 22 Uhr wurde dann das auf dem Festplatz vorbereitete Johannisfeuer entzündet. Recht bald sammelten sich etliche Besucher rund um das Feuer. Viele verweilten dort bis in die Nacht hinein und genossen die tolle Atmosphäre dort.

Ein Höhepunkt des Sommerfestes war der „Tanz um das Johannisfeuer“ am Sonntag, welcher der Tradition nach zu einem solchen Feuer dazu gehört. Beim ersten Rommerzer Johannisfeuer übernahmen diesen Teil etliche Kindergartenkinder. Vor vielen Zuschauern präsentierten sie das bekannte Feuerwehrlied „Alarm, Alarm“. Unter Gitarrenbegleitung führten sie passend dazu ein tolles, theaterähnliches Stück auf und bekamen dafür großen Beifall.

DSC_0171  DSC_0145

Natürlich war auf dem Fest auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Neben den Standards von Gegrilltem sowie Kaffee & Kuchen gab es mit einer selbst zubereiteten Pilzpfanne eine echt kulinarische Köstlichkeit.

Ob im nächsten Jahr und in der weiteren Zukunft nun jährlich ein Johannisfeuer in Rommerz brennt und dieses quasi zu einer neuen Tradition wird – das steht noch nicht gant fest, ist aber durchaus im Gespräch.

Der Erlös der Veranstaltung kommt übrigens der Neuanschaffung eines neuen Fahrzeugs für die Feuerwehr Rommerz zu Gute.

Zur Info: Traditionell werden Johannisfeuer vor der Nacht auf den Johannistag (24. Juni) entzündet. Es ist der Geburtstag von Johannes dem Täufer. Dieser Tag liegt sehr nah am Tag der Sommersonnenwende, dem 21. Juni. Daher ist oft auch von „Sonnenwendfeuern“ die Rede. Zum Ursprung der Johannisfeuer kann man daher sowohl christliche als auch heidnische Erklärungen finden.  Zum einen dienten die Johannisfeuer schon seit dem Mittelalter zur Vertreibung böser Geister, zum anderen sollen die Feuer aber auch Licht & Sonne als Zeichen für Jesus Christus symbolisieren.

Dieser Beitrag wurde unter Feuerwehr veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *