Hubertusmesse zum Abschluss des Ortsjubiläums

Waidmannsheil und Hörnerklang

Mit einer hochfeierlichen Hubertusmesse am Fest des Jagdpatrons Hubertus fanden die Feierlichkeiten zum 850. Ortsjubiläum von Rommerz einen gelungenen Abschluss. Zudem konnte man mit dieser besonderen Messe eine absolute Premiere erleben.

Denn eine Messe mit instrumentalen Klängen solcher Art hatte es in der langen Geschichte von Rommerz wohl noch nicht gegeben – und das obwohl die Jagd in der Umgebung sehr ausgeprägt betrieben wird. Umso freudiger war es nun für die Rommerzer, ein solches Ereignis zu erleben. Und auch die vielen auswärtigen Gäste, die das große Gotteshaus bis auf die letzte Bank und auch den ein oder anderen Stehplatz füllten, gingen hochzufrieden nach Hause.

DSC_0018

Großes Lob gebührt allen Jagdhornbläserinnen und -bläsern sowie dem Organisten Michael Junk, welche mit ihrem musikalischen Talent für die eine oder andere Gänsehaut gesorgt hat. Zweifelsohne waren die Jagd- und Parforcehornklänge, auch in Verbindung mit der beeindruckenden Akustik in der Rommerzer Kirche, sehr ergreifend. Besonders anspruchsvoll war das Zusammenspiel der Hörner mit den Klängen der großen Walcker-Orgel – ein Ohrenschmaus, wie man ihn selten bekommt.

DSC_0002 DSC_0033

Die Jagdhornbläser Flieden sowie die Rhönbläser begrüßten alle Besucherinnen und Besucher noch vor Beginn der Messe mit zwei Stücken. Es folgte der Einzug von Pfarrer Dr. Dagobert Vonderau und einer Schar von 14 Messdienerinnen und Messdienern. Hier brachte erstmals die Jagdhornbläsergruppe des DRK-SFZ Rückers ihre Instrumente zum Klingen. In Verbindung mit kräftigen Orgelklängen war ein feierlicher Auftakt garantiert. Im Verlauf der Messe bliesen die Rückerser noch acht weitere Stücke, darunter ein zweites im Zusammenspiel mit der Orgel. Und auch zum feierlichen Auszug nach einem ehrwürdigen „Großer Gott wir loben Dich“ gab es diese geniale Kombination noch ein letztes Mal zu hören.

DSC_0008 DSC_0011

Pfarrer Dr. Vonderau bedankte sich ganz herzlich bei alle Mitwirkenden sowie bei Ortsvorsteher Norbert Schleicher, welcher maßgeblich zur Organisation dieses tollen Ereignisses beigetragen hat. Die Bläsergruppen wurden mit mehrfachem und wohlverdientem Applaus gelobt. Im Anschluss an die Hubertusmesse waren alle Mitwirkenden zu einem Umtrunk und Imbiss ins Bürgerhaus eingeladen. Vielen Dank für ein unvergessliches Ereignis.

DSC_0004  Plakat-Hubertusmesse

Dieser Beitrag wurde unter Ortsjubiläum veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *