Eigenleistung am Grillplatz Rommerz

Gemeinsam für den Rommerzer Grillplatz

Bei einer gemeinsamen Eigenleistungs-Aktion haben sich einige Rommerzer für den Erhalt unseres Grillplatzes engagiert. Das außerhalb der Ortschaft gelegene Grundstück wurde in den vergangenen Jahren leider öfters Opfer von Vandalismus. Vor allem die Holzhütte wurde in letzter Zeit häufiger beschädigt und deren Holz für Lagerfeuer genutzt.

Grillplatz-2016 (3)

Um vor allem die Hütte wieder in einen ordentlichen Zustand zu versetzen, fanden sich zu einer samstäglichen Aktion mehrere Jungs der Kirmesgesellschaft Rommerz sowie vom Jugendraum ein. Unterstützt wurden sie von Mitgliedern der Gemeindevertretung sowie des Ortsbeirates – darunter auch Ortsvorsteher Jürgen Auerbach – sowie weiteren fleißigen Händen. In der nächsten Zeit werden noch weitere Arbeiten durchgeführt, um den Grillplatz wieder herzurichten.

Aktion_JA (6)  Aktion_JA (2) Aktion_JA (8)  Aktion_JA (10)

Der Grillpatz „Blick zur Rhön“ befindet sich auf einem Höhenzug oberhalb der Ortschaft Rommerz. Von dem idyllischen Plätzchen hat man einen traumhaften Ausblick über das Kemmetetal, den Landrücken bis hin in die Rhön. Vorhanden sind neben der Holzhütte ein großer gemauerter Grill sowie eine Lagerfeuerstelle, für die das Brennholz selbst mitgebracht werden muss.

Für private Feiern kann der Grillplatz kostenlos über den Ortsvorsteher reserviert werden. Während der Sprechzeiten im Bürgerhaus ist er jeden Freitag von 18.00 bis 19.30 Uhr persönlich oder über die Telefonnummer 06655/2134 erreichbar.

Grillplatz-2016 (19) Grillplatz-2016 (29)

Veröffentlicht unter Ortsbeirat | Hinterlasse einen Kommentar

Kartoffelfest 2016

Kartoffelfest

Veröffentlicht unter Gesangverein | Hinterlasse einen Kommentar

Der neue Ortsbeirat von Rommerz

Gemeinsam für Rommerz

Mit diesem Leitgedanken waren insgesamt 13 Kandidatinnen und Kandidaten bei der Kommunalwahl am 6. März 2016 angetreten. Die CDU stellte hierbei acht, die SPD fünf Personen zur Wahl auf. Bei einer Wahlbeteiligung von 62 % wurde dabei folgende Kandidatinnen und Kandidaten in den Ortsbeirat gewählt:

Ortsbeirat-2016 (10)-2

Der neue Ortsbeirat Rommerz ab 2016: von links Helmut Oestreich (CDU), Lothar Will (SPD), Tobias Kullmann (CDU), Petra Hartung (SPD), Jürgen Auerbach, Patricia Gemming, Christian Hartmann und Sebastian Hohmann (alle CDU). Es fehlt: Nadine Weber (SPD).

Öffentliche Bekanntmachung des Wahlergebnisses

Bei der konstituierenden Sitzung des Ortsbeirates am 21. April wurde Jürgen Auerbach (CDU) zum neuen Ortsvorsteher gewählt: Sein Vorgänger Norbert Schleicher (CDU) hatte seine kommunalpolitischen Tätigkeiten zum Ende der Legislaturperiode beendet. Zur stellvertretenden Ortsvorsteherin wurde Patricia Gemming (CDU) gewählt.

Veröffentlicht unter Ortsbeirat | Hinterlasse einen Kommentar

Neue Öffnungszeiten im Bürgerladen

BürgerladenDHL-PaketstationNeue Öffnungszeiten

Veröffentlicht unter Weiteres | Hinterlasse einen Kommentar

Rommerzer Traktortreff 2016

Traktortreffen mit spannendem Triathlon

Die Herzen der Liebhaber alter Traktoren schlugen wieder einmal höher: zum zweiten Mal veranstalteten die Heimat- und Geschichtsfreunde Rommerz e.V. am vergangenen Sonntag ein Traktortreffen am Festplatzgelände beim Feuerwehrhaus.

IMGP0012    IMGP0053

Nachdem die Premiere vor ein paar Jahren durchgehend verregnet war, hatten die Rommerzer in diesem Jahr Glück mit dem Wetter – zumindest bis zum Aufziehen der Gewitter in den frühen Abendstunden. Etliche stolze Besitzer aus der Region, bis hin in den Vogelsberg und die Rhön, waren mit ihren Fahrzeugen gekommen, um diese zur Schau zu stellen. So hatten zahlreiche Besucher aus Nah und Fern die Möglichkeit, sich rund 50 Traktoren, Mähdrescher, Lkw und Motorräder älteren Baujahres anzuschauen.

Doch damit das Traktortreffen auch zu einem unterhaltsamen Fest wurde, hatte der Veranstalter gute Ideen in die Tat umgesetzt. So gab es am Nachmittag einen spannenden Traktor-Triathlon auf der grünen Wiese, bei welchem neun Teilnehmer und sogar auch Teilnehmerinnen an den Start gingen. Bei diesem Wettbewerb mussten die Startenden mit ihren Fahrzeugen unter Messung der benötigten Zeit einen Parcours durchfahren und hierbei drei verschiedene Disziplinen bewältigen. Als erstes galt es, mithilfe einer Holzlanze während des Fahrens einen in der Luft hängenden Ring aufzunehmen. Danach musste mit der Lanze ein Luftballon zerstochen werden – ebenfalls während des Fahrens. Am Ende des Parcours angekommen, mussten die Fahrer und Fahrerinnen ihre Traktoren verlassen und ihr Talent im Schießen unter Beweis stellen. Mit der hier zum Einsatz kommenden Laser-Schießanlage hatten im Verlauf des Festes auch viele Besucher noch ihr Vergnügen. Sieger des Triathlon-Wettbewerbes wurde Daniel Möller aus Gunzenau, gefolgt von Pascal Halsch aus Rommerz (Platz 2) und Jan Schneider aus Metzlos (Platz 3); alle drei bekamen Preise überreicht.

IMGP0123   IMGP0125

 

IMGP0156

Auch Kinder kamen voll auf ihre Kosten. Für sie hatte der Heimat- und Geschichtsverein eine große Hüpfburg sowie Kinderschminken organisert. Außerdem fand der vorfahrende Eiswagen großen Zuspruch. Auch sonst war für das leibliche Wohl natürlich bestens gesorgt. Neben Leckerem vom Grill sind hier vor allem die selbst zubereiteten und frisch im fahrbaren Holzofen gebackenen Flammkuchen zu erwähnen. Natürlich lockte aber auch wieder eine tolle Auswahl an selbstgebackenen Kuchen. Nach dem Fest blickt der Verein um die beiden Vorsitzenden Stefan Neidert und Rita Krack trotz der abendlichen Unwetter auf eine gelungene Veranstaltung zurück, die sicherlich wieder einmal eine Neuauflage erfahren wird. tk

Nachfolgend eine Galerie mit Bildern von Lars Köhler: 

 

Veröffentlicht unter Heimatverein | Hinterlasse einen Kommentar

Todesfall Pfarrer Sturm

Nachruf_Sturm

Ausführliche Berichterstattung auf www.katholische-kirche-rommerz.de

Veröffentlicht unter Kirchengemeinde | Hinterlasse einen Kommentar

Classic meets Rock: Blasorchester-Konzert

Wenn Klassik und Rock sich im Orchester treffen

-Rommerz- Das Klischee abschütteln, ein Blasorchester sei nur für Schlagermusik und böhmische Polkas zu haben: dieses Ziel zu erreichen ist dem Rommerzer Orchester unter Leitung von Michael Klüh im letzten Konzert wieder einmal bestens gelungen.

Die leicht gewagte Idee, klassisches Liedgut mit rockigen und moderneren Stücken in einem Konzert zu vereinen, traf voll den Geschmack des Publikums. Dabei wurde die niveauvolle Leistung des über 40-köpfigen Orchesters durch starke Stimmgewalt, grandiose E-Gitarren-Einlagen sowie eine gelungene Licht- und Lasershow perfektioniert.

DSC_0001

Mit „Shine on you crazy Diamond“ von Pink Floyd gab es einen perfekten und professionell inszenierten Auftakt. Die E-Gitarristin Christina Schleicher und der Sänger Ulli Kern hatten hieran großen Anteil. Anschließend gab es den ersten klassischen Liedbeitrag des Abends zu hören: die „Carmina Burana“, eine anspruchsvolle Komposition von Carl Orff, welche auf einer im Kloster Benediktbeuern gefundenen Liedsammlung des 11. und 12. Jahrhunderts fußt und den Musikerinnen und Musikern hohes Niveau abverlangte.

Die nächsten zwei Beiträge führten zurück ins Rock-Pop-Genre und ins neuere Zeitalter. Auf den von Ulli Kern gesungenen R.E.M.-Hit „Losing my Religion“ folgte der gefühlvolle Song „Wings“ von Birdy, welcher von Lisa Fischer gesungen wurde. Als nächsten Klassik-Beitrag gab es mit „Bilder einer Ausstellung“ eine der größten russischen Kompositionen zu hören.

„Police on Stage“ – unter diesem Titel rockte das Orchester im nächsten Programmpunkt die Bühne. Hier konnte das Publikum ein perfekt dargebotenes Medley mit den bekanntesten Stücken dieser britischen Band erleben. Mit der klassischen „Sinfonie Nr. 9“ von Antonin Dvorak, welche mit einem grandiosen Finale endete, fand der erste Teil des Konzertes seinen Abschluss.

Handy-Aufnahme

Nach der Pause hatten das Orchester sowie Sänger Ulli Kern die Zuhörer mit der Rocknummer „Sledgehammer“ von Peter Gabriel schnell wieder auf ihrer Seite. Als nächsten Klassik-Beitrag gab es anschließend die „Morgenstimmung“ von Edvard Grieg und damit eine der bekanntesten klassischen Melodien überhaupt zu hören. Hierbei waren die Querflöten und Klarinetten besonders gefordert.

Weiter ging es mit zwei weltbekannten Rock-Klassikern: nahezu perfekt inszenierte das Orchester Pink Floyds „Another Brick in the Wall“. Nach einem Spannung aufbauenden Intro vereinten sich die Orchesterklänge, der E-Gitarren-Sound und die Stimmpower von Ulli Kern zu einem der Rock-Highlights dieses Abends. Auch die Scorpions-Rockballade „Wind of Change“ sorgte für große Begeisterung im Publikum. Das für dieses Stück markante Pfeifen wurde durch gekonnt gespielte Trompetensolos ersetzt, während Lisa-Jane Klug zusammen mit Katharina Neidhardt und Helmut Oestreich den gesanglichen Part übernahm.

DSC_0017 DSC_0050

Mit „Jonathan Livingston Seagull“ – dem Soundtrack von Neil Diamond zum verfilmten Roman über die Möwe Jonathan – folgte schließlich der letzte klassische Beitrag des Abends, welcher sehr abwechslungsreiche Melodien zu bieten hatte. Der darauffolgende Eagles-Song „Hotel California“ schaffte es, zu einem weiteren Höhepunkt des Konzertes zu werden. Hieran hatten neben dem Orchester abermals E-Gitarristin Christina Schleicher, Sänger Ulli Kern, sowie Lisa Fischer und Helmut Oestreich (Konzertgitarre und Gesang) großen Anteil. Dieses Gesangstrio wurde für das nächste Stück „Sweet Home Alabama“ noch um Lisa-Jane Klug zu einem tollen Quartett erweitert.

Nach dem offiziell letzten Programmpunkt – „Proud Mary“ von der Creedence Clearwater Revival Band – gab sich das Publikum aber noch nicht zufrieden, sondern entlockte dem Orchester unter großem Beifall und Standing-Ovations noch mehrere Zugaben. So kamen die Zuhörer noch in den Genuss der Rocknummern „Rockin‘ all over the World“, „We will rock you“ und „We are the Champions“. Außerdem gab es noch ein zweites Mal „Hotel California“ zu hören, welches zum einen beim Publikum voll eingeschlagen und sich zum anderen als ein Lieblingslied des Dirigenten entpuppt hatte.

classic-meets-rock

Veröffentlicht unter Blasorchester | Hinterlasse einen Kommentar